Bestimmung der Materialfeuchte mittels Akustischer Impedanz

Aus Salzwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Autoren: Hans-Jürgen Schwarz


zurück zu Messung der Materialfeuchte


Abstract[Bearbeiten]

Einleitung[Bearbeiten]

Ebenso wie die elektrische Impedanz wird auch die akustische Impedanz eines Bauteils in starkem Maße von dessen Feuchtegehalt beeinflusst, sodass auch sie als Maß für den Feuchtegehalt eines Stoffes herangezogen werden kann. Neben der Materialfeuchte beeinflussen jedoch eine ganze Reihe von Faktoren wie Temperatur, Materialdichte, Materialzusammensetzung, usw. die akustische Impedanz eines Stoffes. Bisher liegen nur erste Erfahrungen vor.


Literatur[Bearbeiten]

Die Impedanz wird auch als Scheinwiderstand bezeichnet und ist die elektrische Widerstandsgröße für Wechselstrom, vergleichbar dem Ohm´schen Widerstand bei Gleichstrom.